DAS JOB-MATCHING-PORTAL FÜR LOGISTIK, SPEDITION, TRANSPORT UND KEP
Birdieblog
Aktuelle News zu Jobs in der Logistik-Branche

EU-weites Engagement für sichere LKW-Parkplätze

Der LKW-Parkplatzmangel schreckt mögliche Berufsanfänger meist ab.

Zu wenige LKW-Parkplätze, erst recht zu wenige sichere – das ist seit Jahren der Stand entlang der europäischen Autobahnen. Nun machen sich Arbeitgeberverbände und Gewerkschaften gemeinsam für ein dichteres Netz sicherer Stellplätze innerhalb der EU stark.

„Safe and Secure Truck Parking Areas“ (SSTPA) sind Mangelware in Europa. Bereits jeder vierte Fahrer ist Opfer eines Angriffs geworden. Auch die Ausstattung lässt vielerorts zu wünschen übrig. Doch die meisten Trucker sind schon froh, wenn sie überhaupt einen Parkplatz für ihren LKW finden, möglichst rechtzeitig vor Verstoß gegen die Regelung für Lenk- und Ruhezeiten.

Die Sozialpartner International Road Transport Union (IRU) als Arbeitgebervertreter und Europäische Transportarbeiter-Förderation (ETF) trafen sich nun mit EU-Verkehrskommissarin Violeta Bulc. Sie forderten politische Maßnahmen und Finanzmittel, die helfen, die Situation schnellstmöglich zu verbessern. Dazu müsse der SSTPA-Ausbau als vorrangiges Projekt eingestuft und gefördert werden.

Bisher stehen in Europa nach Angaben der Verbände etwa 300.000 Parkplätze zur Verfügung. Nur ein Bruchteil sei sicher und für eine Grundversorgung ausgestattet. Konkrete Zahlen wurden hier nicht genannt. Weitere 100.000 Standplätze in Europa seien jedoch erforderlich, um Fahrern angemessene Ruheplätze zu bieten.

Aktuelle Verhältnisse schrecken Nachwuchs ab

Die aktuellen Parkplatzbedingungen schreckten Menschen ab, den Beruf des LKW-Fahrers zu ergreifen, sind sich die Vertreter von  IRU und ETF sicher. Da drei Viertel aller in Europa transportierten Güter über die Straße laufen und überall Fahrer fehlen, dürfte der EU insgesamt daran gelegen sein, die Situation zu verbessern.

Dies bestätigte auch Violeta Bulc. Sie führte an, dass gerade eine Studie der EU-Kommission zu SSTPA abgeschlossen sei. Nun würden unter anderem Standards für „high quality parking areas“ festgelegt und die Finanzierung eines SSTPA-Netzes vorangetrieben. Nach Ansicht der Sozialpartner muss die Finanzierung der Parkplätze über EU-Programme erfolgen.

Kommentare

Momentan gibt es keine Kommentare

Neuer Kommentar

benötigt

benötigt (nicht veröffentlicht)

optional