Birdieblog
Immer auf dem neuesten Stand

Urlaubsreif? Oder gar ein Logistik-Sabbatical?

Einfach mal eine Auszeit nehmen – das Sabbatical eignet sich, ist aber noch nicht weit verbreitet. (Foto-Quelle: Fotolia)

Ein Blick in den Spiegel genügt, meint Ephraim Kishon: „Wer anfängt, seinem Passbild ähnlich zu sehen, sollte schleunigst Urlaub machen!“ Solche Wirkungen können manches Mal auch Logistik-Jobs haben.

Und wer einmal wirklich über längere Zeit etwas anderes tun möchte, sollte mit seinem Arbeitgeber über ein Sabbatical reden.

Bei Spediteuren, Transporteuren und Logistikern ist dies noch recht unüblich. Allgemeingültige Regelungen gibt es ebenfalls nicht. Doch im Bundesarbeitsministerium erwägt Andrea Nahles, genau solche zu schaffen. Erstes dazu steht bereits im Grünbuch „Arbeiten 4.0“ des Ministeriums. Nun gibt es auch Überlegungen, ein Sabbatical finanziell zu fördern.

Das Staufenbiel-Institut hat unter https://www.staufenbiel.de/magazin/arbeitsrecht/sabbatical.html zusammengestellt, welche Formen von Sabbaticals es bisher gibt, und einige Tipps ergänzt.