Birdieblog
Immer auf dem neuesten Stand

Logistiker sollten Packstationen wählen

Pakete werden immer häufiger an die Arbeitsstelle geliefert, anstatt Packstationen zu nutzen. (Foto-Quelle: Fotolia)

Wohin mit den Lieferungen der online bestellten Waren? Viele Logistiker lassen sich die Pakete ins Büro liefern, weil tagsüber an der Privatadresse niemand anzutreffen ist. Nett, wenn Empfang, Sekretariat oder Poststelle die Pakete annehmen. Noch netter, wenn der Arbeitgeber des Logistikers dies toleriert. Verpflichtet ist er dazu nicht!

In Zeiten des boomenden Online-Handels lässt nicht nur ein Mitarbeiter seine Bestellungen ins Unternehmen liefern. Das führt zu Paketfluten, die zwischengelagert werden müssen und die Angestellten am Empfang oder in der Poststelle von der eigentlichen Arbeit abhalten. Logistiker sollten daher nach anderen Lösungen suchen, etwa der Anlieferung an einer Packstation.

Mehr Tipps, „Was Chefs nicht dürfen – und was doch“ sind in dem gleichnamigen Buch von Ulf Weigelt und Sabine Hockling nachzulesen.