DAS JOB-MATCHING-PORTAL FÜR LOGISTIK, SPEDITION, TRANSPORT UND KEP
Birdieblog

Aktuelle News zu Jobs in der Logistik-Branche

  • Wie man 4,6 Mio. Likes sammelt

    Nicht nur bei BirdieMatch, ganz generell bestimmen soziale Medien unser Leben, vor allem außerhalb unserer Logistik-Jobs. So verwundert es nicht, dass der Newsletter „#trending“ von Meedia Anfang Januar den Tweet mit den meisten Likes in 2017 herausgefiltert hat. Weiterlesen
  • Die sicherste Airline und leichter Reisen im Logistik-Job

    Die Gefahr, vom Himmel zu fallen, ist relativ gering. Dienstreisepläne im Logistik-Job durcheinander zu bringen, gelingt leichter. Flugzeiten, Verspätungen, Wegbeschreibungen, Wetter: Wer regelmäßig auf Geschäftsreise ist, kann schon mal durcheinander kommen. Wer seine Bestätigungs-E-Mails mit den jeweiligen Buchungsdetails künftig an die App „TripIt“ schickt, erhält für jede Reise einen Plan, auf den von unterwegs zugegriffen werden kann. Vielleicht sind auch die anderen Tipps von „Business Punk“ eine Hilfe im Logistik-Job? Weiterlesen
  • 7 Parolen, die Ihren Arbeitsplatz in 2018 zieren könnten – für ein Schmunzeln im Logistik-Job

    Der Blog „karriere.at“ hat einige Bürosprüche zum Ausdrucken vorbereitet. Unter https://www.karriere.at/blog/wp-content/uploads/2017/12/karriere.at-Best-of-Facebook-2017-Spruchbilder.pdf finden Sie 7 Anregungen, mit welchen Parolen Sie in diesem Jahr Ihre Bürowände verschönern könnten. Weiterlesen
  • Damit Sie am 2. Januar wieder fit für Ihren Logistik-Job sind

    Wie Ihr Silvester-Kater erst gar nicht zu Besuch kommt oder nur als zahmes Kätzchen durch Ihren Schlaf huscht. 6 Tipps. Eine gute Grundlage schaffen: Trinken Sie nicht auf leeren Magen. Eine gute Mahlzeit vor der Feier hilft. Weiterlesen
  • Welches Wort hat Ihren Logistik-Job in diesem Jahr geprägt?

    Fahrermangel, Digitalisierung, Block Chain oder Rampenproblematik? Was ist Ihr Logistik-Wort des Jahres 2017? Die „Verkehrsrundschau“ hat Mitte Dezember ihre Leser aufgerufen, Vorschläge für das „Logistik-Wort des Jahres 2017“ zu machen. Nun liegen die Ideen der Leser vor und Sie können aus den 15 meistgenannten Möglichkeiten wählen, welcher Begriff die Gespräche in Ihrem Logistik-Job nachhaltig geprägt hat. Weiterlesen
  • Krippenszene modern - dank GPS und Logistik-Jobs

    Jeder kennt die Geschichte von der Geburt Jesu in einem Stall, während seine Eltern auf dem Weg zur Volkszählung waren. Zu Besuch kamen bald darauf Hirten aus der Nähe und dann auch drei Weise aus dem Morgenland, die Myrrhe, Gold und Weihrauch brachten, äußerst kostbare Gaben. Wie könnte man sich die Szene heute vorstellen? Zwei Dinge vorweg: Eine Volkszählung läuft heute in der Regel über den Postverkehr oder ein Portal im Internet. Eine Geburt in einem Stall oder verfallenen Haus ist dagegen in Krisenregionen und wenn man dann noch fremd in einer Gegend ist, aktuell leider nicht vollkommen abwegig. Weiterlesen
  • Immer ein Loch im Flugzeugfenster – warum eigentlich?

    Ihr Logistik-Job bringt es mit sich: Manchmal fliegen Sie zu Messen, Lieferanten oder Kunden. Sicher ist es Ihnen schon aufgefallen: Jedes Fenster im Flugzeug hat ein Loch. Warum? Travelbook.de von Bild klärt auf. Weiterlesen
  • Für künftige Logistik-Jobs: LKW mit Brennstoffzellenantrieb

    Die Disposition werden E-Trucks kaum verändern, aber die Umweltbilanz der Transportbranche. Und da immer mehr Verlader die Logistikkette in ihre eigene Umweltbilanz einbeziehen, werden die Speditionen die Nase vorn haben, die frühzeitig auf neue Technologien setzen. Das sichert gleichzeitig die Logistik-Jobs in diesen Unternehmen. Darum ein kurzer Blick auf den Stand der E-Technik: Weiterlesen
  • Menschen mit Logistik-Job wissen über E-Mobilität Bescheid – oder?

    Dieselskandal und E-Auto-Hype bestimmen die Schlagzeilen. Ganz Deutschland schaut auf die Autobranche. Aber wie gut kennen Sie sich beim Thema aus? Die Wirtschaftswoche hat kürzlich einen kleinen Test veröffentlicht. Die sechs Fragen finden Sie unter: Weiterlesen
  • Frischelogistik: Heute besteht Ihr Logistik-Job aus einem Apfeltransport

    Die Süddeutsche Zeitung hat die Frage kürzlich gestellt, Xing hat sie ebenfalls aufgegriffen: 3000 Äpfel stehen in Apfeldorf zum Export ins 1000 km entfernte Bananenland bereit. In Ihrem Auto können Sie nur 1000 Äpfel auf einmal transportieren, und die Sache hat noch einen Haken: Pro gefahrenem Kilometer Richtung Bananenland müssen Sie einen Apfel als Steuer bezahlen; Fahrten in die entgegengesetzte Richtung sind steuerfrei. Welche Wege führen ins Bananenland und auf welchem können Sie die meisten Äpfel ausliefern? Für Sie als Meister in Ihrem Logistik-Job ist die Lösung sicher kein Problem. Weiterlesen