Birdieblog
Immer auf dem neuesten Stand

Wo wollen Sie in fünf Jahren im Logistik-Job stehen?

Eine spannende und beliebte Frage in Bewerbungsgesprächen: Wo soll es hingehen? (Foto-Quelle: Foto-Quelle)

Immer wieder diese Frage. Warum? Personalverantwortliche erhoffen sich eine Antwort, aus der sie auf Ihre Motivation, Ziele und weitere geplante Schritte auf der Karriereleiter im Logistik-Job schließen können. Es ist beispielsweise interessant, ob Sie lieber Experte oder Führungskraft sein wollen, gern länger in einem Bereich bleiben oder zügig auch andere Tätigkeiten im Unternehmen kennenlernen wollen. Passt das?

 

Gleichzeitig können Sie aber auch abgleichen, ob Ihre Vorstellungen für Ihren Logistik-Job bei Ihrem potenziellen neuen Arbeitgeber Realität werden können. Stellen Sie nach Ihrer Antwort die Gegenfrage: Ist dies in Ihrem Unternehmen möglich? Ebenfalls interessant für Sie: Wo will das Unternehmen in fünf Jahren stehen? Wie will es dieses Ziel erreichen? Fragen Sie danach – und prüfen Sie für sich selbst, ob der potenzielle neue Arbeitgeber dann noch zu Ihnen und Ihren Vorstellungen von Ihrem Job in der Logistik passt.

 

  • Bleiben Sie bei Ihrer Antwort ehrlich. Wenn Sie den neuen Logistik-Job nur als kurzfristige Zwischenstation ansehen, bleiben Sie eben allgemein in Ihrer Antwort.
  • Im Idealfall für den Personalverantwortlichen sehen Sie sich auch weiterhin in seinem Unternehmen. Wenn das so ist, dann sagen Sie das auch.
  • Passen Sie Ihre Antwort dem erfragten Zeitfenster an.
  • Fragen Sie den Personaler nach den Plänen des Unternehmens und danach, ob Ihre Vorstellungen von der Entwicklung Ihres Jobs in der Logistik sich überhaupt bei diesem Arbeitgeber umsetzen lassen.

 

Das Gute ist: Sie können sich schon vor dem Gespräch eine Antwort zurechtlegen – und sich selbst hinterfragen. Wo wollen Sie tatsächlich hin in Ihrer Karriere im Logistik-Job?