Birdieblog
Immer auf dem neuesten Stand

„BirdieMatch macht das Recruiting effizienter.“ - AEB GmbH

„BirdieMatch macht das Recruiting effizienter.“

- Winta Asfha, Teamleiterin/HR Manager, AEB

Seit mehr als 38 Jahren unterstützt die AEB GmbH mit ihrer Software die Logistik- und Außenwirtschaftsprozesse von Industrie-, Dienstleistungs- und Handelsunternehmen. Mehr als 5.000 Kunden aus über 35 Ländern nutzen die Lösungen beispielsweise für das Transport- und Lagermanagement, die Import- und Exportabwicklung sowie das Präferenzmanagement. Das AEB-Portfolio reicht von schnell einsetzbaren Online-Lösungen bis hin zur umfassenden Logistiksoftware. AEB hat ihren Hauptsitz sowie eigene Rechenzentren in Stuttgart und deutsche Standorte in Hamburg, Düsseldorf, München, Soest, Mainz und Lübeck. International vertreten ist AEB in Großbritannien (Leamington Spa), Singapur, in der Schweiz (Zürich), Schweden (Malmö), in den Niederlanden (Rotterdam), in Tschechien (Prag), Frankreich (Paris) und in den USA.

 

Dem Fachkräftemangel mit innovativen Ideen begegnen

Fachkräfte – sowohl in der IT/Softwareentwicklung als auch Experten in Logistik/Zoll/Außenwirtschaft – sind knapp. Die Suche nach Mitarbeitern in der IT-Branche ist eine wachsende Herausforderung. AEB ist ein Traumarbeitgeber, der seinen Mitarbeitern sehr viel Vertrauen schenkt und eine hohe Wertschätzung entgegenbringt. Eigenverantwortliches Handeln, Home-Office, flexible Arbeitszeiten und -orte, attraktive Leistungsmodelle: „Wir schaffen zusammen die für alle Beteiligten passenden Rahmenbedingungen“, sagt HR-Managerin Winta Asfha. Familie und Beruf bekommt man in dem IT-Unternehmen problemlos unter einen Hut. Und selbst die Teilzeitführungskraft ist bei AEB kein Problem. Da es herkömmliche Stellenanzeigen kaum zulassen, Kandidaten ein detailgenaues Bild von Job und Arbeitgeber zu vermitteln, hat AEB BirdieMatch in das Recruiting integriert.

„Profil beschreiben, Stellenangebot einstellen, Kandidat finden: Das Online-Job-Matching ist selbsterklärend und zielführend.“

- Winta Asfha

 

DIE ANFORDERUNG

Berufserfahrene, Berufseinsteiger, Werkstudenten, Praktikanten: AEB sucht ständig nach Mitarbeitern, die zum Unternehmen und seiner gelebten Wertekultur passen und die „mit Softwareprodukten für den Kunden etwas verbessern wollen“. Mehr als 30 neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wurden in der ersten Jahreshälfte 2018 eingestellt. Im Bereich der Logistik sind es Vakanzen für „erfahrene Speditionskaufleute mit hoher IT-Affinität“, die die Suche nach dem passenden Kandidaten sehr anspruchsvoll und intensiv machen.

DIE LÖSUNG

Im „war for talents“ zählen andere Faktoren als die Höhe des Gehalts allein. Mit Arbeitsbedingungen, die sich an den Wünschen und der persönlichen Lebenssituation der gesuchten Fachkraft orientieren, bietet AEB Mitarbeitern einen außergewöhnlichen Arbeitsplatz mit sehr viel Eigenverantwortung. Über BirdieMatch kann das Unternehmen mit diesen „Heart-Skills“ in besonderer Weise punkten. Denn alle Merkmale der Arbeitgebermarke lassen sich im Unternehmensprofil beschreiben und finden. Damit ist BirdieMatch nicht nur eine Online-Job-Matching Plattform. Sondern auch ein Kommunikationsinstrument, das AEB für das Employer Branding nutzt.

 

DAS ERGEBNIS

BirdieMatch macht den Recruiting-Prozess für AEB deutlich effizienter. Auf Knopfdruck ermittelt die Online-Job-Matching-Plattform aus einem Pool von mehr als 10.000 Profilen genau diejenigen Kandidaten, die auf die zu besetzende Stelle und zum Unternehmen passen: vom Praktikanten bis zum erfahrenen Projektmanager. Alle Prozessschritte – vom Einstellen der Vakanz über den persönlichen Kontakt bis zur Übersendung der Unterlagen – sind selbsterklärend und laufen durchgehend über die Plattform, was die Administration erleichtert. Da es eine Plattform für Logistiker ist, können Kandidaten, die in dieser Branche zuhause sind, schnell gefunden und aktiv angesprochen werden.

 

„Wir möchten gerne aktiv auf Menschen zugehen und sie für AEB interessieren. Da braucht es ein Tool, mit dem man direkt auf passende Kandidaten zugehen kann.“

- Winta Asfha