Birdieblog
Immer auf dem neuesten Stand

Zehn Tipps, wie Sie Weihnachtsfeier-Blamagen vermeiden, die Ihnen im Logistik-Job schaden können

Mit 10 einfachen Regeln gibt es garantiert keine Blamage auf der Weihnachtsfeier. (Foto-Quelle: Fotolia)

Ob interne Feier, offizielles Jahresabschlussessen oder Bummel mit Kollegen über den Weihnachtsmarkt: Weihnachtsfeiern bieten reichlich Stolpersteine – auch in Logistik-Jobs.

Wie sollten Sie sich verhalten, um die größten Fettnäpfchen der Weihnachtsfeier in diesem Jahr zu umgehen? Die zehn besten Tipps:

  1. Als erstes den Gastgeber begrüßen.
  2. Sie dürfen weder trinken noch essen, bevor nicht der Einladende dazu ermuntert hat.
  3. Kleidung? Je nach Anlass, eher Business als Party.
  4. Essen? Keine aufgehäuften Buffetteller, bei a la carte nicht die teuersten Gerichte wählen, bei Allergien u.ä. das Servicepersonal diskret darauf hinweisen, nicht bei Tisch laut über Geschmack und Gesinnung diskutieren.
  5. Alkohol ja, aber in Maßen.
  6. Annäherung? Nicht erlaubt. Sollte die Sympathie auf beiden Seiten groß sein, lieber ein separates Treffen ohne Kollegen als Zuschauer vereinbaren. Keiner von Ihnen beiden möchte am nächsten Arbeitstag anzügliche Bemerkungen hören oder gar den Chef / die Chefin mit dem eigenen freizügigen Verhalten zu ähnlichen Taten herausfordern.
  7. Vorgesetzte ansprechen? Ja, mit Smalltalk-themen. Keine geschäftlichen Gespräche.
  8. Duzen? Nur, wenn der Ranghöhere dies anbietet. Es kann trotzdem sein, dass es nur für diesen Abend gilt. Aufpassen.
  9. Langweiliger Gesprächspartner? Wenn es ein gesetztes Essen gibt, müssen Sie mit einem Wechsel bis nach dem Kaffee warten.
  10. Trotzdem schlecht benommen? Entschuldigen.

Karin Spitra hat schon 2011 auf „stern.de“ geschrieben: „Im Grunde gilt auch das, was unterm Jahr gelten sollte: Respektieren Sie Ihre Kollegen – und deren Meinungen. Seien Sie nett zueinander. Und meiden Sie alles, was Sie aus der Rolle fallen lässt.“ https://www.stern.de/wirtschaft/job/buero-knigge-vorsicht--weihnachtsfeier--3735740.html Und weiter: „Haben Sie Spaß – und vergessen Sie nicht, dass Sie alle Menschen am nächsten Morgen wiedersehen. Und dann weiter mit ihnen arbeiten sollen.“

Übrigens: Sie müssen nicht hingehen, wenn Sie nicht wollen. Findet die Veranstaltung allerdings während der Arbeitszeit statt, müssen Sie stattdessen in Ihrem Logistik-Job arbeiten. Und überlegen Sie sich gut, welchen Eindruck Sie mit Ihrem Fehlen hinterlassen.