Textabschnitt des BirdieMatchlogos, Finde deinen Traumjob
DAS JOB-MATCHING-PORTAL FÜR LOGISTIKER
Birdieblog
Aktuelle News zu Jobs in der Logistik-Branche

Bundesregierung will mehr LKW-Parkplätze schaffen

Ansicht eines Parkplatzes von oben
Zur Verbesserung der Parkplatz-Situation für LKW hat das BMVI einen 5-Punkte-Plan erarbeitet (Bild: @ Sergio Souza / Pexels)

Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) hat einen 5-Punkte-Plan erarbeitet, damit LKW-Fahrer nachts künftig leichter einen Stellplatz entlang der Autobahnen finden.

Sowohl den Ausbau von Stellplätzen – erstmals auch auf Autohöfen und in Gewerbegebieten – als auch digitale Parkleitsysteme, um vorhandene Plätze bestmöglich ausnutzen zu können, verspricht Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer. Hintergrund ist eine bundesweite Erhebung zur LKW-Parksituation der Bundesanstalt für Straßenwesen (BaSt). Fast 2.200 Standorte wurden im April 2018 erfasst – in erster Linie bewirtschaftete und unbewirtschaftete Rastanlagen sowie die 224 privat betriebenen Autohöfe. Dort wurden die vorhandenen LKW-Abstellmöglichkeiten und die Zahl der nachts tatsächlich geparkten Lkw gezählt.

Das Ergebnis: Seit 2008 ist die Zahl der LKW-Abstellmöglichkeiten um 31 Prozent von 53.900 auf 70.800 gestiegen. Aber: Dank des Wirtschaftsbooms ist auch der LKW-Verkehr gewachsen. Gezählt wurden 94.100 LKW. Das sind 38 Prozent mehr als 2008.

Das Bundesverkehrsministerium hat den Bedarf erkannt – und investiert. In den vergangenen zwölf Jahren sind bereits mehr als 1,2 Mrd. EUR in den Bau neuer LKW-Parkmöglichkeiten geflossen. Auch 2020 sind 100 Mio. EUR im Bundeshaushalt für diesen Zweck eingeplant.

Der 5-Punkte-Plan sieht vor:

1. Neue Lkw-Parkmöglichkeiten auf den Rastanlagen des Bundes schaffen

2. Verstärkter Einsatz telematischer Parkverfahren (Kolonnen- und Kompaktparken)

3. Reduzierung des LKW-Parksuchverkehrs durch den Einsatz von Parkleitsystemen

4. Optimierte Nutzung des vorhandenen LKW-Parkraums

5. Prüfung neuer Parkraummodelle in Autobahnnähe

Konkret bedeutet das: Es werden nicht nur neue LKW-Plätze auf den staatlichen Rastanlagen an den Autobahnen gebaut. Erstmals soll es auch Fördergelder für private Investoren geben, die Stellplätze neben der Autobahn, etwa in Gewerbegebieten, schaffen wollen. Eine entsprechende Förderrichtlinie ist aktuell im BMVI in Arbeit. 

Eine weitere Idee, die bereits erprobt wird: Mit modernen Parkleitsystemen sollen Trucker frühzeitig erfahren, wo Plätze frei sind. Und dann vor Ort mit Hilfe von Telematikanlagen verdichtet parken, indem sie ihre LKW entsprechend ihrer Abfahrtszeit hintereinander abstellen. Auf gleicher Fläche finden damit bis zu 50 Prozent mehr LKW Platz, ist das BMVI überzeugt.

Sie sind LKW-Fahrer und auf der Suche nach einem neuen Job? Dann registrieren Sie sich noch heute kostenlos bei BirdieMatch und sehen Sie selbst, welche Unternehmen auf Sie warten!

Kommentare

Momentan gibt es keine Kommentare

Neuer Kommentar

benötigt

benötigt (nicht veröffentlicht)

optional