Textabschnitt des BirdieMatchlogos, Finde deinen Traumjob
DAS JOB-MATCHING-PORTAL FÜR LOGISTIKER
Birdieblog
Aktuelle News zu Jobs in der Logistik-Branche

Logistik-Führungskräfte: Defizite bei den Soft Skills

Ein Mann steht lächelnd, mit verschränkten Armen vor zwei Frauen, die ebenfalls lächeln, aber im Hintergrund nur verschwommen zu sehen sind.
Die meisten Vorgesetzten sind ganz gut, doch es geht noch besser. | © wavebreakmedia von canva.com

Mehr konstruktive Kritik, Wertschätzung und Inspiration wünschen sich Mitarbeiter in Logistikunternehmen von ihren Vorgesetzten. Das geht aus einer Anfang Januar veröffentlichten Studie hervor.

Die Experten des Beratungsunternehmens Novosensus mit Sitz in Singapur haben rund 1.000 Mitarbeiter aller Hierarchieebenen in Logistikunternehmen weltweit zum Thema Führungsverhalten befragt. Ihre Antworten sind in die Novosensus-Studie „The human side of logistics, freight forwarding and the shipping industry“ eingegangen und Anfang Januar 2020 veröffentlicht worden.

Die Ergebnisse dieser kleinen Stichprobe wurden mit denen aus anderen Branchen verglichen und zeigen interessante Tendenzen:

Zwar empfinden die Befragten die Zusammenarbeit mit den Kollegen als überdurchschnittlich gut. Doch bei der Beurteilung der Führungsqualitäten ihrer Vorgesetzten ergibt sich ein differenziertes Bild. Der Freiraum für selbstständiges Arbeiten wird als deutlich überdurchschnittlich beschrieben. Die Empathie für die Mitarbeiter wird ebenfalls als über dem Durchschnitt angesehen. Auch an Vertrauen in die Fähigkeiten der Führungspersonen fehlt es nicht. Doch die Vorgesetzten seien unterdurchschnittlich gut in der Lage, Vertrauen zu schaffen, Mitarbeiter zu inspirieren und zu motivieren sowie ihnen Wertschätzung zu zeigen. Besonders schlecht wurde auch die Fähigkeit zur konstruktiven Kritik eingeschätzt, wenn es um die Beurteilung der geleisteten Arbeit der Mitarbeiter gehe.

Als Weg zu einer Verbesserung der Lage schlagen die Experten von Novosensus vor, dass sich Führungskräfte in der Logistik 

    • intensiver mit den Wünschen und Bedürfnissen ihrer Mitarbeiter auseinandersetzen sollten
    • klar die Ziele des Unternehmens und für jeden Mitarbeiter definieren und kommunizieren müssten
    • ein Entwicklungskonzept für Mitarbeiter, das deren persönliche Stärken und Fähigkeiten berücksichtigt, aufsetzen sollten und
    • für einen besseren Informationsfluss sorgen müssten.

Als Ursache für das Abschneiden der Logistikmanager haben die Berater von Novosensus die Struktur der Branche ausgemacht: Geringe Margen und starker Wettbewerbsdruck sorgten dafür, dass das Hauptaugenmerk des Managements auf Prozessverbesserung und der Entwicklung neuer Ansätze sowie deren Umsetzung liege. Das anspruchsvolle Tagesgeschäft lasse nur wenig Zeit, um originäre Führungsaufgaben wahrzunehmen.

Kommentare

Momentan gibt es keine Kommentare

Neuer Kommentar

benötigt

benötigt (nicht veröffentlicht)

optional