Birdieblog
Immer auf dem neuesten Stand

Klartext im Logistik-Job: Mut zu Wahrheit und Verbindlichkeit

Verbindlichkeit und klare Worte bringen Fortschritt und Vertrauen in Logistik-Teams. (Foto-Quelle: Fotolia)

„Reden Sie nicht länger um den heißen Brei herum!“ Leichter gesagt als getan. Schließlich möchte man niemanden verletzen, eine eindeutige und vielleicht dadurch angreifbare Position im Logistik-Job einnehmen und auch nur ungern eigene Fehler zugeben müssen. Aber: Ohne Klartext kein klares Bild der Lage für alle Beteiligten. Ohne Klartext keine klare Vorstellung, was sich zu ändern hat. Ohne Klartext keine klare Anweisung, was jetzt zu tun ist.

Seien Sie also mutig. Springen Sie über Ihren Schatten. Machen Sie sich klar, dass nur Klartext im Ausdruck und die Wahrheit Sie und Ihr Logistik-Team voranbringen können. Bringen Sie Konflikte im Logistik-Job und Projektanforderungen auf den Punkt. Ehrlichkeit schafft Vertrauen. Und bieten Sie immer auch eine Zukunftsperspektive.

Hinzu kommt: Seien Sie verbindlich. Machen Sie keinen Rückzieher, bleiben Sie bei Ihrer Position, Ihrer Zusage, Ihrem Versprechen. Ihr Team und Ihre Kunden müssen sich auf Sie im Logistik-Job verlassen können. Ein leicht umzusetzendes Beispiel: Schreiben Sie nicht: „Wir melden uns.“ Schreiben Sie: „Ich melde mich bis zum xy-Datum bei Ihnen.“

Klartext ist übrigens nicht gleichzusetzen mit Tacheles. Tacheles wird oft in einer emotional aufgeladenen Situation geredet. Häufig fühlt sich das Team nach solchen Worten vor den Kopf gestoßen und angegriffen. Klartext reden bedeutet aber, sachlich zu bleiben, deutliche Worte zu finden und seinen Standpunkt zu begründen, Respekt zu wahren und das Unternehmen voranzubringen.

Um Klartext im Logistik-Job zu reden, müssen Sie sich zunächst über Ihren persönlichen Standpunkt klar werden. Fassen Sie den Mut, eine eigene Meinung zu haben. Bleiben Sie dabei selbstkritisch und ehrlich. Übernehmen Sie Verantwortung im Logistik-Job, beispielsweise für vorangegangene Fehler oder für den künftigen Erfolg. Seien Sie darauf gefasst, dass nicht jeder mit Ihrer Meinung und Ihren Worten einverstanden ist. Nehmen Sie Kritik nicht persönlich. Binden Sie Kritiker mit Fragen ein. Mehr zum Thema erfahren Sie auf Karrierebibel.de unter  http://karrierebibel.de/klartext/