Birdieblog
Immer auf dem neuesten Stand

Bundesverband Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung (BGL) e.V. sammelt Kartell-Klagen

Der Bundesverband Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung (BGL) geht gegen Preisabsprachen der LKW-Hersteller vor (Foto-Quelle: Fotolia)

Wollen Sie gegen das Kartell der LKW-Hersteller klagen? Der Bundesverband Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung (BGL) e.V. und seine Mitgliedsverbände informieren über Möglichkeiten, gegen die Preisabsprachen im Rahmen des so genannten „BGL-Abtretungsmodells“ vorzugehen.

Unter Koordination des Rechtsdienstleisters Financialright GmbH wird dieses Projekt – in enger Abstimmung mit dem BGL – mit Unterstützung durch die spezialisierte Kanzlei Hausfeld und einem Prozesskostenfinanzierer umgesetzt. Auf die am BGL-Abtretungsmodell teilnehmenden Transportunternehmen und Speditionen kommen nach Angaben des Verbands weder Teilnahmegebühren noch Prozesskostenrisiken zu.

Die angebotene Lösung steht sowohl Mitgliedsunternehmen der BGL-Landesverbände als auch Nichtmitgliedern zur Verfügung, die beim Kauf, aber auch beim Leasing von LKW und Sattelzugmaschinen über 6 t im Zeitraum von 1997 bis 2011 aufgrund der Kartellabsprachen zwischen den LKW-Herstellern eventuell zu hohe Preise oder Leasing-Raten gezahlt haben.

Seit Anfang April informieren die Landesverbände zusammen mit weiteren Experten bundesweit in Veranstaltungen über das Procedere. Weitere Informationen finden Sie unter: https://truck-damages.com/de/