Birdieblog
Immer auf dem neuesten Stand

Ihre Logistiker sind prima? Dann halten Sie sie!

Lob, Entwicklung, Gespräche – so halten Sie Ihre Mitarbeiter. (Foto-Quelle: Fotolia)

Binden Sie erfolgversprechenden Nachwuchs in Projekte ein, übertragen sie ihm Verantwortung in Logistik Jobs, fördern Sie selbstverantwortliches Handeln. Drei einfache Wege, um Mitarbeiter in Ihrem Unternehmen zu motivieren und zufrieden zu machen. Doch zu viel des Guten überfordert die Menschen oft. Zu wenig dagegen unterfordert und macht durch das Gefühl, nur Befehlsempfänger zu sein, unzufrieden.

Wie kann ein Unternehmen vorgehen, um eine positive Entwicklung zu erreichen? Der „DVZ“-Redakteur Bernhard Hector sprach darüber mit dem Unternehmensberater Stephan Opel (DVZ 44/17 vom 2. Juni 2017). Opel: „Der Spielraum des Mitarbeiters muss definiert und der Entscheidungsrahmen gemeinsam mit ihm abgestimmt werden. Überschreitet ein Geschäft den abgesteckten Rahmen oder kommt etwas Ungewöhnliches vor, ist der Vorgesetzte einzuschalten.“ Habe der Mitarbeiter aber entsprechendes Entwicklungspotenzial, solle der Vorgesetzte ihn im weiteren Auftragsverlauf weiter aktiv einbinden.

Geschieht dies nicht, kann dies zu Antriebslosigkeit, Frustration und damit Stagnation am Arbeitsplatz führen. Ebenso kontraproduktiv seien kein Lob und kein Gespräch zwischen Vorgesetztem und Mitarbeitern. Ganz wichtig sei es, dem Nachwuchs immer individuelle Perspektiven aufzuzeigen, findet Opel.