Birdieblog
Immer auf dem neuesten Stand

Nicht alles muss passen

Auf birdiematch.de kann man mit einem Blick sehen, welche Job-Anforderungen vom Bewerber erfüllt werden und welche nicht. (Foto-Quelle: www.birdiematch.de)

Die Liste der Wünsche an den potenziellen neuen Mitarbeiter ist lang. Diese Erfahrungen, jene Kenntnisse… Doch was ist, wenn ein Bewerber nicht alle Anforderungen erfüllen kann? Bernd Vögele, Geschäftsführer bei BirdieMatch, dem Job-Matching-Portal für Logistik-Jobs, sagt: „Das ist eher die Regel als die Ausnahme. Es kommt darauf an, welche Anforderungen nicht erfüllt werden. Manche wiegen schwerer als andere.“ Darüber hinaus weist Vögele darauf hin, dass eine solche Liste immer auch Wünsche enthält, nicht nur Ausschlusskriterien bei Nichterfüllung.

Im Blog der österreichischen Karriereseite „karriere.at“ beschrieb kürzlich Tanja Karlsböck, wie vorzugehen ist. Fragen Sie sich: Was ist essentiell für den neuen Job, was nettes Beiwerk? Während man in der Lage ist, sich bestimmte Kenntnisse etwa über ein spezielles Computerprogramm schnell anzueignen, wird es mit verhandlungssicheren Englischkenntnissen eher schwierig. Fehlen Fähigkeiten, die in kurzer Zeit zu erlernen sind, kommt es darauf an, aufgeschlossen an die Herausforderung heranzugehen und Lernbereitschaft sowie Freude an Neuem zu bekunden.

Ebenfalls schwer zu erlernen sind bestimmte Soft-Skills wie Flexibilität. Sind sie vorhanden und gewünscht, sind sie leicht mit Beispielen zu belegen: etwa durch den kurzfristigen mehrwöchigen Auslandseinsatz, die Vertretung eines Kollegen auf einer Messe, projektbezogene Wochenendarbeit, projektbezogenen Aufgabenwechsel etc. Wichtig sind die Beispiele, damit aus den Skills keine Buzzwords werden.

Auf welche Werte legt das Unternehmen wert? Oft ist es genauso wichtig, zum Unternehmen zu passen, wie bestimmte Kenntnisse mitzubringen. Passt Ihr Wertekanon zu dem Ihres potenziellen neuen Arbeitgebers? Dann schreiben Sie das im Anschreiben. Auskunft geben Internetseiten, soziale Medien oder Menschen, die dort bereits arbeiten.

Ehrlichkeit zählt. Lügen Sie nicht – weder im Lebenslauf oder Anschreiben noch im Gespräch. Bekunden Sie lieber Ihren Willen, hinzuzulernen. Bieten Sie an, sich fehlende Kenntnisse bis zum Jobstart anzueignen.

Das Job-Matching-Portal BirdieMatch, spezialisiert auf Logistik-Jobs, bietet übrigens eine Gewichtung der verschiedenen Matching-Kriterien. Die kann der potenzielle neue Arbeitgeber auch selbst vorgeben. Zudem schlägt die Logistik-Jobbörse auch Kandidaten oder Stellen vor, die nicht 100-prozentig alle Anforderungen abdecken, aber doch weitgehend passen. So können Sie auch etwas über den Tellerrand hinaus schauen um gegebenenfalls Ihren Traumjob zu finden.