Birdieblog
Immer auf dem neuesten Stand

Spaßbremse

Da hört der Spaß auf - wenn es um die Entlohnung geht (Foto-Quelle: Fotolia)
Beim Geld hört der Spaß bekanntlich auf. Das gilt auch für die Entlohnung der Arbeit. Hier zählen Gerechtigkeit und der Wunsch, vom eigenen Einkommen vernünftig leben zu können – was auch immer dies im Einzelfall heißt. Ja, Spaß sollte man sich ebenfalls leisten können.

Arbeitgeber können mit übertariflicher Bezahlung, Bonussystemen oder speziellen Aufgaben aber dafür sorgen, dass der Logistikjob nicht zur Spaßbremse wird. Übertarifliche Bezahlung hebt das Image der Mitarbeitenden und ihre Bereitschaft, sich für das Unternehmen stärker einzusetzen, also nicht nur „Dienst nach Vorschrift“ zu machen. Davon ist der Logistikberater Stephan Opel überzeugt. Der Arbeitnehmer fühle sich wertgeschätzt und erhalte Anerkennung für seine Leistungen.

Bonusvereinbarungen könnten diesen Leistungsanreiz weiter verstärken, verriet Opel kürzlich in der „DVZ – Deutsche Verkehrs-Zeitung“. Opel empfiehlt, Bonussysteme in eine Vergütung für die Leistung des Einzelnen und eine Honorierung des Erfolgs der Gruppe oder Abteilung zu unterteilen. Konkurrenz zwischen den einzelnen Arbeitnehmern sollte möglichst nicht entstehen. Das wiederum wäre eine Spaßbremse.

Der monetäre Anreiz ist jedoch bei weitem nicht mehr das Maß aller Dinge. „In der heutigen Zeit, in welcher die Generationen Y und Z zum Teil völlig andere Lebensentwürfe entwickeln und sowohl ihre beruflichen als auch privaten Lebensabschnitte gänzlich anders bewerten als ihre Eltern und Großeltern, müssen die Unternehmen mit anderen Argumenten in der Lage sein, junge, fähige und gut ausgebildete Mitarbeiter zu rekrutieren“, betont Opel in der DVZ.


Hier kommt wieder BirdieMatch, die Jobbörse für Logistikjobs, ins Spiel: Neben Ihrem Können und Ihren Erfahrungen sind in Ihrem BirdieMatch-Profil auch Räume für Ihre Wünsche, Ziele und Prioritäten vorgesehen, nicht nur für Ihre Gehaltsvorstellungen.