Birdieblog
Immer auf dem neuesten Stand

Spedition: Stückgutkosten gestiegen

Grund für die steigenden Stückgutkosten sind u.a. höhere Gehälter und ein Anstieg der Mautpreise. (Foto-Quelle: Fotolia)

Die Produktionskosten einer durchschnittlichen Sendung im Stückgutmarkt sind für Speditionen im Jahr 2016 um 1,6 Prozent gestiegen. Das geht aus der fünften Erhebung des vom Deutschen Speditions- und Logistikverband (DSLV) herausgegebenen „Kostenindex Sammelgutspedition“ hervor.

Die Untersuchung bezieht die Entwicklung der Personal-, Treibstoff-, Maut- und Sachkosten in den vergangenen zwölf Monaten ein, basierend auf einer Jahresmenge von etwa 19 Mio. Stückgutsendungen, die sich auf 104 Depots aus neun Netzwerken von Stückgutspeditionen verteilen. Als wesentliche Treiber hat das vom DSLV beauftragte Steinbeis Beratungszentrum Forwarding and Logistics Center (Forlogic) die Personal- und Mautkosten identifiziert.

Viele Kostenarten beziehen sich auf den Transport: Allein die Personalkosten verzeichneten 2016 einen Anstieg um 3,7 Prozent. Die Mautkosten sind aufgrund der Absenkung der Bemessungsgrenze auf Fahrzeuge ab 7,5 t sowie sich verändernder Fahrzeugstrukturen im Nahverkehr um 6,7 Prozent gestiegen. Die Treibstoffkosten verzeichneten im untersuchten Zeitraum ein Plus von 0,9 Prozent. Ein Rückgang um 1,6 Prozent war im Betrachtungszeitraum lediglich bei den Sachkosten zu verbuchen.

Die Veränderungen der einzelnen Kostenarten haben im Ergebnis auch zu einer Verschiebung ihrer prozentualen Aufteilung geführt. Wichtigster Kostenblock beim Transport von Stückgut sind mit 50,9 Prozent die Personalkosten gefolgt von den Sachkosten (35,4 Prozent). Auf Treibstoffkosten entfallen 10,6 Prozent und auf die Maut 3,1 Prozent. Fahrermangel und wachsende Aufwendungen für Energie könnten zwei Faktoren sein, die auch in diesem Jahr für Kostensteigerungen sorgen.

Der vollständige Bericht von Forlogic über die aktuelle halbjährliche Erhebung kann hier abgerufen werden. Beteiligt an der Erhebung sind über 100 Depots der folgenden Stückgutnetze: 24plus, CargoLine, Emons, IDS, ILN, Online Systemlogistik, Schenker Deutschland, System Alliance und VTL.