Birdieblog
Immer auf dem neuesten Stand

Was darf ich im Vorstellungsgespräch für einen Logistik-Job nie sagen?

TimeOut – es gibt Dinge, die man im Vorstellungsgespräch nicht sagen darf. (Foto-Quelle: Fotolia)

Welche Fragen erwarten mich im Vorstellungsgespräch um einen Logistik-Job? Welche Antworten sollte ich und welche sollte ich nie geben? Wir haben Tipps, Gos und No Gos für Ihr Bewerbungsgespräch zusammengestellt.

Was passiert zu Beginn des Vorstellungsgesprächs für Ihren potenziellen Traum-Logistik-Job? Der erste Eindruck zählt! Mehr dazu:

Nach den ersten Sekunden des Kennenlernens geht es munter weiter: Seien Sie ehrlich, authentisch, tolerant und kritikfähig. Strahlen Sie Leidenschaft, Zuverlässigkeit und Vertrauenswürdigkeit aus. Merken Sie sich Namen, achten Sie auf Ihre Körpersprache und hören Sie gut zu. Erst danach wird Ihre Kompetenz im Logistik-Job wichtig. Dann sollten Sie nicht Ihren Lebenslauf nacherzählen, sondern auf Fragen zu Ihrer Fachkompetenz mit Beispielen aus Ihrem Erfahrungsschatz antworten.

Fragen fragen – aber richtig

Wann immer sich die Gelegenheit für Sie bietet: Stellen auch Sie Fragen. Doch Erkundigungen nach Urlaub, Gewerkschaft, Betriebsrat und ähnlichem sind unbedingt zu vermeiden. Weitere No Gos finden Sie hier:

Dagegen können Sie mit diesen Fragen punkten:

Was Personaler gerne fragen und wie Sie reagieren sollten:

Körpersprache und das Finale im Wettbewerb um den Logistik-Job

Hier haben wir einen Crash-Kurs in Körpersprache für Sie:

Zu guter Letzt: Dos und Don´ts zum Ende des Bewerbungsgesprächs:

Und wenn es eine zweite Runde gibt: