DAS JOB-MATCHING-PORTAL FÜR LOGISTIK, SPEDITION, TRANSPORT UND KEP
Birdieblog
Aktuelle News zu Jobs in der Logistik-Branche

Roboter im Lager: ist der Mensch bald überflüssig?


Roboter, Logistik, Lager, Ersatz, Arbeitskräfte, Fachkräfte
Fachkraft-Ersatz: Roboter in der Logistik (Foto-Quelle: Fotolia)

Die Wirtschaft und der Online-Handel boomen und damit nimmt auch die Arbeit in Distributions- und Retourenlagern zu. Anders als in Blocklagern sind hier viele Menschen beschäftigt. Entsprechend ist der Arbeitskräftemangel längst an den Umschlagplätzen und Lagern angekommen. Eine Umfrage der Bundesvereinigung Logistik (BVL) unter deutschen Unternehmen ergab, dass 38,4 Prozent von ihnen zu wenig Lagermitarbeiter haben.

Automatisierung gegen Fachkräftemangel

Einen Teil der Lösung für den Arbeitskräftemangel kann die Automatisierung sein. Sie kann bestimmte bisher manuelle Tätigkeiten durch den Einsatz von Robotern ablösen. Und Maschinen können den Lagermitarbeitern die oft monotone und körperlich anstrengende Arbeit erleichtern. Gleichzeitig entstehen neue Arbeitsplätze, etwa für die Überwachung der Systeme und des Betriebs oder die Wartung und Reparatur der Maschinen.

Noch können Roboter nicht alles

Roboter können allerdings bisher längst nicht alle Tätigkeiten im Lager übernehmen. Das sichere Greifen, Festhalten und Ablegen von Gegenständen, die sich immer wieder in Form, Gewicht, Größe und Material unterscheiden,fällt ihnen mitunter (noch) schwer. Neueste Entwicklungen arbeiten daher zusätzlich beispielsweise mit einem Saugnapf an der Roboterhand. Andere Systeme helfen den Lagermitarbeitern, indem sie komplette Regale oder zumindest die Kartons mit Artikeln zum Packtisch fahren und so den Menschen die Lauferei sowie die Bewegung des Pick-Wagens abnehmen. Nach Entnahme einzelner Artikel durch den Lagermitarbeiter werden Regal oder Karton wieder automatisch an den dafür vorgesehenen Platz gebracht. Andere Roboter begleiten die Menschen auf ihrem Weg durch das Lager und übernehmen zum Beispiel das Tragen schwerer Produkte.

Experten rechnen damit, dass die Entwicklung von Lagerrobotern weiter voranschreiten wird. Automatische Kleinteilelager gibt es längst. Doch bis der Mensch endgültig ersetzt werden kann, wird es noch einige Zeit dauern. Zunächst geht es nur um das Bemühen, dem Fachkräftemangel durch Maschinen begegnen zu können.

Kommentare

Momentan gibt es keine Kommentare

Neuer Kommentar

benötigt

benötigt (nicht veröffentlicht)

optional