DAS JOB-MATCHING-PORTAL FÜR LOGISTIK, SPEDITION, TRANSPORT UND KEP
Birdieblog
Aktuelle News zu Jobs in der Logistik-Branche

Walberg Urban Electrics - Dynamisches Wachstum erfordert effiziente Personalbeschaffung


urban electrics erfolgsgeschichte birdiematch

„Wir sind jung und haben eine Vision – jeder neue Kollege muss hundertprozentig zu uns passen, um mit uns gemeinsam unser Business voranzutreiben.“

- Greta Schäfer, verantwortlich für PR und Marketing bei der Walberg Urban Electrics GmbH

Lebensgefühl auf zwei Rädern – die Walberg Urban Electrics GmbH setzt Maßstäbe für eine elektromobile Freiheit. Das Startup aus der Hamburger Speicherstadt entwickelt, produziert und vertreibt Elektroroller mit höchsten Ansprüchen. Es schlägt die Brücke zwischen hochwertiger Technik, größtem Fahrspaß und intuitiver Handhabung: Das Prinzip eines Tretrollers wird mit dem Komfort eines motorbetriebenen Fahrzeugs kombiniert. Heraus kommt eine zukunftsorientierte eMobilität mit bis zu 30 km/h Höchstgeschwindigkeit und praktischer Falttechnik. Das einzige, was fehlt ist die gesetzliche Grundlage für die Nutzung im Straßenverkehr in Deutschland: Noch sind die Elektroroller mit Markennamen wie The-Urban oder Egret auf deutschen Straßen nicht erlaubt. Aber Gründer und Geschäftsführer Florian Walberg kämpft unerschrocken für die Zukunft seiner Leidenschaft. 2011 gründete er die Walberg Urban Electrics GmbH und baut seitdem ein Team um sich herum auf, mit dem er in enger Zusammenarbeit seinen Traum von eMobilität wirklich werden lässt. Schon längst ist aus dem Traum ein erfolgreiches Business geworden. Über ein europaweites Vertriebsnetzwerk wurden bereits rund 20.000 Fahrzeuge verkauft.

Dynamisches Wachstum erfordert effiziente Personalbeschaffung

Florian Walberg kämpft auch auf politischer Ebene für die Zulassung für den Straßenverkehr. Trotz nicht vorhandener rechtlicher Grundlage wächst die Walberg Urban Electrics GmbH dynamischer denn je. Allein im letzten halben Jahr hat sich die Mitarbeiterschaft verdoppelt. Im Moment arbeiten knapp 20 Personen im Team. Noch besteht der Logistikbereich aus nur einer Person. Hier muss dringend aufgestockt werden. Kein Wunder, bei 5000 Rollern, die schon jetzt jährlich von Hamburg in die ganze Welt transportiert werden. Was passiert, wenn die gesetzlichen Weichen für die eMobilität tatsächlich wie erwartet 2019 gestellt werden? “Wir müssen handlungsfähig bleiben und in der Lage sein, schnell kompetente Mitarbeiter zu finden.”, blickt Greta Schäfer in die Zukunft und unterstreicht die Wichtigkeit von effizienter Personalbeschaffung.

Über BirdieMatch

Mittels Online-Job-Matching bringt BirdieMatch Unternehmen und Jobsuchende nach dem Prinzip von Partnerbörsen zusammen, die ideal zusammenpassen. Möglich wird das gezielte Recruiting durch Algorithmen, die hunderte von job- und persönlichkeitsbezogenen Kriterien in Sekundenschnelle abgleichen. Diese Form des Online-Matchings gewinnt unter Recruitern zunehmend Bedeutung. Bei BirdieMatch werden neben fachlichen Anforderungen auch Heart-Skills berücksichtigt und Faktoren, die einen attraktiven Arbeitgeber auszeichnen. So können Unternehmen beispielsweise Aspekte wie flexible Arbeitszeiten, Home-Office und Schulungsangebote ins Spiel bringen. Die Plattform hat ein 4-stelliges Mitgliederwachstum pro Monat. Mehr als 1.000 Unternehmen sind bereits registriert.

„Wenn unsere eScooter zugelassen werden, wird unser Personalbedarf gerade im logistischen Bereich ad hoc ansteigen. Wir sind uns sicher, mit BirdieMatch finden wir trotz  Fachkräftemangel auch kurzfristig kompetente Logistiker.“

- Greta Schäfer, verantwortlich für PR und Marketing bei der Walberg Urban Electrics GmbH

DIE ANFORDERUNG

Jobplattformen, Anzeigen, Bewerbungen – Recruiting im herkömmlichen Sinne hat bei Walberg Urban Electrics lange Zeit die Ressourcen blockiert. Effizienter, schneller und passender sollte es sein. Wenn der Rollerboom nach Deutschland schwappt, muss das Startup bezüglich Personalbeschaffung beweglicher sein. Die Anforderungen an Logistiker sind bei Walberg Urban Electrics komplex. Aufgrund der Lithiumbatterien gelten eScooter als Gefahrgut. Jedes Land hat besondere Vorgaben, die der Importeur einhalten muss. Es musste also jemand gefunden werden, der sich damit auskennt und der mit seiner Persönlichkeit gut zu dem modernen Unternehmen passt. Über das Internet stieß Greta Schäfer auf BirdieMatch. Entscheidend war für sie die branchenspezifische Komponente. Und tatsächlich: es konnten einige Bewerber mit perfektem Match identifiziert werden! Der Berufsalltag hat dem Algorithmus schnell Recht gegeben.

DIE LÖSUNG

Walberg Urban Electrics macht sich also bereit für die Zulassung von eScootern in Deutschland. Wenn das Verbot für Elektroflitzer im Straßenverkehr fällt, könnte es zu sprunghaften Umsatzsteigerungen kommen. Die Logistik wird dann zu einer wichtigen Stellschraube, damit einhergehend entsteht ein zusätzlicher Bedarf an Fachpersonal. Eine letzte Ungewissheit, wie sich das Thema Elektromobilität in Deutschland etabliert, bleibt. Das Budget für Recruitingmaßnahmen ist knapp. Nicht nur mit Zeit-, auch mit Kosteneffizienz konnte BirdieMatch bei den Hamburgern punkten. Im Vergleich zum Headhunter ist das E-Job-Matching deutlich günstiger.

DAS ERGEBNIS

Die erste gute Erfahrung mit BirdieMatch gibt ein gutes Gefühl. „Das Erstellen der Profile war für Nicht-Logistiker etwas kleinteilig, aber dank der kompetenten Betreuung durch BirdieMatch kein Problem“, erklärt Greta Schäfer. Für weitere Recruitings muss der Anforderungskatalog nur individuell angepasst werden. Das ist schnell gemacht. Die Marktentwicklung könnte 2019 sehr dynamisch verlaufen. Dank der Algorithmen-basierten Technologie kann Walberg Urban Electrics jetzt spontan auf personelle Engpässe reagieren. Je spezifischer die Suchangaben, desto genauer die Auswahl der Kandidaten. Das Besondere: BirdieMatch fokussiert nicht nur berufliche Aspekte, sondern auch Persönlichkeit, Erwartungen und Werte. Das ist Florian Walberg wichtig. Natürlich lässt er es sich trotzdem nicht nehmen, die Top-Kandidaten im persönlichen Gespräch kennenzulernen. Schließlich müssen sie unbedingt menschlich ins Team passen. Herkömmliche Bewerbungsmethoden würden der erwarteten Dynamik nicht gerecht werden. Genau zum richtigen Zeitpunkt ist Walberg Urban Electrics auf BirdieMatch gestoßen.

„2019 wird ein aufregendes Jahr für uns. Was für ein beruhigendes Gefühl, unseren neuen Business Partner BirdieMatch an unserer Seite zu haben!“

- Greta Schäfer, verantwortlich für PR und Marketing bei der Walberg Urban Electrics GmbH

Walberg Urban Electrics GmbH

Business:            Entwicklung, Produktion und Vertrieb von Elektrorollern („eScooter“) und Accessoires.

Gegründet:           2011

Standort:             Hamburg

Mitarbeiter:           18

Personalbedarf:    Import-Export und Lagerlogistiker in Festanstellung

Adresse:              Walberg Urban Electrics GmbH, Alter Wandrahm 6, 20457  Hamburg

Pressekontakt:     Greta Schäfer, greta@urban-electrics.com, +49 40 300 87 117

Kommentare

Momentan gibt es keine Kommentare

Neuer Kommentar

benötigt

benötigt (nicht veröffentlicht)

optional